In den letzten Monaten waren unsere Einsatzkräfte zusätzlichen Gefahren ausgesetzt. Neben den herkömmlichen Unfall- und Gesundheitsgefährdungen trat mit Covid-19 eine weitere unsichtbare Gefahr in unseren Einsatzablauf. Ob bei Notfalltüröffnungen, Tragehilfen, Bränden oder Verkehrsunfällen. Bei jedem Patientenkontakt war immer die Ungewissheit mit an der Einsatzstelle. Dieser Ungewissheit und Unsicherheit konnte nun der Gar ausgemacht werden.

Impfteam

 Nach vielen Bemühungen des Landkreises und der Kreisfeuerwehr war Mitte April durch das Land Niedersachsen bekanntgegeben worden, dass die Angehörigen der Feuerwehren nun auch die Schutzimpfungen gegen Covid-19 erhalten sollten. Am Samstag, den 08.05.21, war es endlich soweit. Insgesamt 115 Einsatzkräfte aus der Samtgemeinde Holtriem nahmen das Angebot war und fanden am Impfzentrum in Esens ein. Die Mitglieder zeigten sich vor allem durch den reibungslosen und sehr gut organisierten Ablauf vor Ort begeistert! Auch wir Bedanken uns hierfür beim Team des Impfzentrums! In sechs Wochen soll nun die zweite Schutzimpfung und damit der nächste Schritt zur Immunisierung folgen!

Das Bild zeigt einige Mitarbeiter des Impfzentrums stellvertretend für alle Mitarbeiter!