18 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr / 22 Mitglieder in der Kinderfeuerwehr

 

Ochtersum / Jugendfeuerwehrwart Wessel Heyken begüßte neben den Mitgliedern der Jugendabteilung zahlreiche Gäste wie Samtgemeindebürgermeister Jochen Ahrends, den stellv. Bürgermeister der Gemeinde Ochtersum Christoph Bollhorst, Orts. und stellv. Samtgemeindebrandmeister Dieter Dirks, Samtgemeindejugendfeuerwehrwart sowie den neuen Kreisbrandmeister und noch amtierenden Kreisjugendfeuerwehrwart Friedhelm Tannen.

Nach dem Verlesen des Protokolls aus der letzen Jahresdienstversammlung blickte Wessel Heyken erfreulich auf das Jahr 2018 zurück. Insgesamt waren 8 Neuzugänge zu verzeichnen. Mittlerweile ist die im Jahre 1974 gegründete Jugendfeuerwehr Ochtersum mit 18 Mitgliedern einer der stärksten Jugendfeuerwehren im Landkreis Wittmund. Diese tollen Zahlen beflügeln natürlich auch die Einsatzabteilung der Ochtersumer Wehr. Auch die Kinderfeuerwehr mit 22 Jungen und Mädchen ist ein wichtiger Baustein zur Mitgliedergewinnung.  2 Kameraden wechselten in die Einsatzabteilung. Weitere folgen in diesem Jahr. Theorie und Praxis wechselten sich wieder ab. Insgesamt wurden 180 Dienststunden abgeleistet. Dazu kommen 6 Tage für Fahrten und Lager. Für Sitzungen und Tagungen kamen nochmals fast 200 Stunden dazu. Natürlich war wieder das Zeltlager in Stedesdorf die Königsdisziplin der Jugendfeuerwehr. Die Jugendflamme 1 und 2 wurde 10 Mal verliehen. Wochenlanges Üben war wieder angesagt. Aber auch Spiel und Spaß durfte nicht fehlen. Beim traditionellen Nachtmarsch in Blomberg wurde ein 1. Und ein 5. Platz erreicht. Natürlich stand auch wieder ein Königschießen in Negenmeerten auf dem Dienstplan. Königin wurde Tamara I (Tamara Janssen). Auch Schwimmen und eine Weihnachtsfeier rundeten das Jahr ab. Die Weihnachtsbaumsammelaktion wurde ebenfalls wieder gut angenommen. Wessel Heyken bedankt sich diesbezüglich für das gute Spendenaufkommen aus der Ochtersumer Bevölkerung. Diese Einnahmen sind wichtig zumal sehr viele Aktivitäten auch 2019 wieder auf dem Programm stehen. So fährt die Jugendfeuerwehr Ochtersum nunmehr zum 18. Male zum Zeltlager der Ostfriesischen Jugendfeuerwehren nach Weener im Landkreis Leer.

20190224 124408

Nach den Wahlen steht auch der neue Vorstand der Jugendabteilung. Jugendsprecher wurde Tamara Janssen, Gruppenführer wurde Robin Beekmann. Eeske Scheepker wurde als Fahnenträgerin gewählt.

Alle Gäste bescheinigen der Ortsfeuerwehr Ochtersum eine gute Jugendarbeit. Samtgemeindebürgermeister Jochen Ahrends und auch Bürgermeister Christoff Bollhorst sprachen in ihren Grußworten den Stellenwert der Jugendfeuerwehr und die hervorragende Gemeinschaft in der Truppe an. Das Betreuerteam mit Jugendfeuerwehrwart Wessel Heyken, seinem Stellvertreter Rolf Janssen, Betreuer / innen Carina Tannen, Henning Heyken, Eike Dworak und Maren Heyen würde den Mädchen und Jungen ein interessantes Programm bieten, wofür er ausdrücklich seinen Dank aussprach. Kreisbrandmeister Friedhelm Tannen verdeutlichte den Jugendlichen, dass sie Grundlage dafür seien, dass es auch künftig genügend Nachwuchs für die Feuerwehren geben werde. Er hoffe darauf, dass möglichst viele den Übertritt in die Einsatzabteilungen wagen. Die Kinder und Jugendfeuerwehren ist die Speisekammer der Feuerwehren. Es boomt in den Feuerwehren. Die abwechslungsreiche Dienstgestaltung ist ein Garant für kontinuierlichen Nachwuchs in den Feuerwehren, so Tannen. Auch die positive Berichterstattung während der Spendenaktion der Kinderfeuerwehr hat ein tolles Feedback auf die Feuerwehren gestreut. Der Samtgemeindejugendfeuerwehrwart Tim Harms  richtete die Grüße der Holtriemer Jugendfeuerwehren aus und lobte die gute Zusammenarbeit mit der Jugendfeuerwehr Ochtersum Er bot einen Ausblick auf das kommende Zeltlager der Jugendfeuerwehr Ostfriesland und hoffte auf zahlreiche Teilnahme. Der stellv. Samtgemeindebrandmeister und Ortsbrandmeister Dieter Dirks bedankte sich ebenfalls für die tolle Arbeit in der Jugend- und Kinderfeuerwehr Ochtersum. Die Kinder und Jugendarbeit sei ein Segen für die Feuerwehr allgemein, so Dirks.

Zu guter Letzt gab Heyken noch einen Ausblick auf verschiedene Veranstaltungen für das Jahr 2019. Unter Punkt Verschiedenes in der Tagesordnung übergab Heyken einen Gutschein für die beste Dienstbeteiligung im Jahre 2018 an Janik Cornelius.