Gesamtsieger Nachtmarsch2018Am Freitag ging es für die Mädchen und Jungen der vier Jugendfeuerwehren der Gemeinde Holtriem zur Ortswehr Blomberg, dem Ausrichter des diesjährigen Nachtorientierungsmarsches. Seit 2002 hat diese Veranstaltung, initiiert durch den damaligen Gemeindebrandmeister Lüke Freese, einen festen Platz im Herbstprogramm der Jugendfeuerwehren in Holtriem. Auf rund drei Kilometern Länge gab es dieses Jahr so einiges zu erleben. So mussten die acht gestarteten Jugendgruppen verschiedene Spiele während des Marsches absolvieren und auch die Betreuer der Jugendlichen waren bei einem sogenannten „Betreuerspiel“ gefordert. Die Jugendlichen mussten zum Beispiel an einer der sechs Stationen ein Fernglas benutzen, um Gegenstände aus einiger Entfernung zu erkennen oder beim Leinenbeutel-Zielwerfen ihre sportlichen Fähigkeiten zeigen. Und auch die Geschicklichkeit der Jugendlichen wurde beim Spiel „Heißer Draht“ gefordert. Und so trotzten die Jugendlichen mit guter Laune dem leider sehr wechselhaftem Wetter. 

Nach einer Stärkung mit warmen Getränken und einem kleinen Snack fand die Siegerehrung im Feuerwehrhaus statt. Die anwesenden politischen Vertreter bedankten sich bei den Betreuern und Organisatoren für die gelungene Veranstaltung. Diesjähriger Gesamtsieger war der Lokalmatador - die Jugendfeuerwehr Blomberg!