Das Fahrzeug ist komplett in LED Technik ausgestattet, sowohl die Umfeldbeleuchtung als auch die Lichtbalkenanlage DBS 4000 mit Zusatzblitzer LED vorne und einer DBS 4000 mit RWS System hinten, jeweils von der Firma Hänsch.
Die einfach zu bedienende CAN-BUS-Technologie steuert den kompletten Innenausbau einschließlich Fahrzeugtechnik und sichert auf Grund des intelligenten Energiemanagements eine permanente Einsatzbereitschaft.
Über das Bedienpanel CAN-Bus Modell BOS 1 können alle notwendigen Komponenten zentral und bedienerfreundlich geschaltet bzw. hochgefahren werden, eine schnelle Arbeitsaufnahme ist möglich.
Die Vordersitze lassen sich um 180 Grad sehen, sodass ein großzügiger Besprechungsraum mit insgesamt 4 Arbeitsplätzen entsteht.
Dieser ist mit einem 24 Zoll TFT Bildschirm und einem Laptop ausgestattet, der sich die notwendigen Informationen aus dem Netzwerk holt.
Die Funkarbeitsplätze sind mit 3 MRT Geräte ausgerüstet, die über Voip Fire von SEB/W-ISP Leer inkl.  Headsets betrieben werden.  Weiterhin ist ein Mobiltelefon, ein Multifunktionsgerät HP Farblaser, 2 CarPC Tarox Business EGO V6-0, 4 x 19 Zoll TFT Bildschirme verbaut. Viele Ablagemöglichkeiten bieten Stauraum für Alarmpläne usw..
Die auf dem Dach installierte Klimaanlage ist mittels Fernbedienung startbar und kühlt sowohl der Funkraum als auch den Besprechungsraum.
Der Wärmetauscher sorgt auch bei kühlen Außentemperaturen für ein angenehmes Klima.
Die auf der rechten Seite angebrachte Markise schützt die Einsatzkräfte vor widrigen Witterungsverhältnissen.
Im Heck befinden sich 2 x Euro Blitz mit Ladeerhaltung, Stromerzeuger 3 kVA,  Dreibeinstativ für die Aufnahme der Leuchte, Leiter, Schaumlöscher, Halligan Tool usw.
Das Bild der Rückfahrkamera wird auf dem Navigationsgerät angezeigt.

 

Aufbauhersteller: BOS-Mobile


Einsatzleitwagen 1 ELW 1 Ochtersum

Organisation: Ortsfeuerwehr Ochtersum

Beschreibung

Das Fahrzeug ist komplett in LED Technik ausgestattet, sowohl die Umfeldbeleuchtung als auch die Lichtbalkenanlage DBS 4000 mit Zusatzblitzer LED vorne und einer DBS 4000 mit RWS System hinten, jeweils von der Firma Hänsch.
Die einfach zu bedienende CAN-BUS-Technologie steuert den kompletten Innenausbau einschließlich Fahrzeugtechnik und sichert auf Grund des intelligenten Energiemanagements eine permanente Einsatzbereitschaft.
Über das Bedienpanel CAN-Bus Modell BOS 1 können alle notwendigen Komponenten zentral und bedienerfreundlich geschaltet bzw. hochgefahren werden, eine schnelle Arbeitsaufnahme ist möglich.
Die Vordersitze lassen sich um 180 Grad sehen, sodass ein großzügiger Besprechungsraum mit insgesamt 4 Arbeitsplätzen entsteht.
Dieser ist mit einem 24 Zoll TFT Bildschirm und einem Laptop ausgestattet, der sich die notwendigen Informationen aus dem Netzwerk holt.
Die Funkarbeitsplätze sind mit 3 MRT Geräte ausgerüstet, die über Voip Fire von SEB/W-ISP Leer inkl.  Headsets betrieben werden.  Weiterhin ist ein Mobiltelefon, ein Multifunktionsgerät HP Farblaser, 2 CarPC Tarox Business EGO V6-0, 4 x 19 Zoll TFT Bildschirme verbaut. Viele Ablagemöglichkeiten bieten Stauraum für Alarmpläne usw..
Die auf dem Dach installierte Klimaanlage ist mittels Fernbedienung startbar und kühlt sowohl der Funkraum als auch den Besprechungsraum.
Der Wärmetauscher sorgt auch bei kühlen Außentemperaturen für ein angenehmes Klima.
Die auf der rechten Seite angebrachte Markise schützt die Einsatzkräfte vor widrigen Witterungsverhältnissen.
Im Heck befinden sich 2 x Euro Blitz mit Ladeerhaltung, Stromerzeuger 3 kVA,  Dreibeinstativ für die Aufnahme der Leuchte, Leiter, Schaumlöscher, Halligan Tool usw.
Das Bild der Rückfahrkamera wird auf dem Navigationsgerät angezeigt.

 

Aufbauhersteller: BOS-Mobile

weitere Daten

  • Funkrufname: Florian Wittmund 13 / 11 / 3
  • Besatzung: 1/3
  • Baujahr: 2016
  • Ausbau: BOS-Mobile
  • Leistung: 115 KW
  • Besonderheiten:

  • Letzter Archiveintrag : 11.02.2019